Wer bin ich wirklich? Über die Selbsterkenntnis – Tip #17

Wer bin ich wirklich? Über die Selbsterkenntnis – Tip #17

Wer bin ich wirklich? Über die Selbsterkenntnis – Tip #17 Helmar Rudolph

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit Astrologie und Numerologie. Ich tue das aus eigenem Interesse und nicht mit einem professionellen Hintergrund. Hierbei ist mir folgendes aufgefallen: Jeder von uns ist anders, aber das System möchte gerne, dass alle gleich sind.

Nicht jeder wurde geboren, um beim Geld verdienen gut zu sein. Nicht jedem wurde mit in die Wiege gelegt, mit Menschen umgehen zu können. Nicht jeder hat grenzenlos Energie und ist mit einem Ideenreichtum gesegnet worden. Und dennoch sollen alle ins System passen und dort funktionieren, denn ohne Geld lebt es sich im gegenwärtigen System eher bescheiden. Das aber verdient einen eigenen Beitrag.

Viel wichtiger ist mir, wie wenig die Menschen doch über sich selbst wissen. Astrologie verbinden sie mit dem Horoskop in der Tageszeitung. Von Numerologie haben noch weniger eine Ahnung. Und von anderen Methodologien wie z.B. dem Tarot wissen kaum welche was. Warum ist das so? Weil diese in der esoterischen Ecke stecken und somit von der Masse mild belächelt werden?

Man sollte sich daran erinnern, dass das Wort “Esoterik” Geheimwissen bedeutet, d.h. Wissen, das nur wenigen zugänglich ist. Die dumme Masse verspottet es immer noch, aber diejenigen, die einmal begonnen haben, sich mit sich selbst zu befassen, lernen dadurch unendlich viel über sich, ihre Neigungen, Vorlieben und unterbewussten Ströme.

Was bedeutet das im Detail? Sie lernen die Energien kennen, die ihnen bei der Geburt mitgegeben wurden. Sie lernen über Einweihungswege und bestimmte Tendenzen, die ihnen innewohnen. Klar, die Sterne machen geneigt, aber sie zwingen nicht. Doch wenn man gar keine Ahnung von sich selbst hat, d.h. keinerlei Selbsterkenntnis besitzt, dann treibt man einfach nur mit dem Strom und wird mit allen Bewegungen mitgerissen. Dass das mit Lebenserfolg herzlich wenig zu tun hat, muss hier nicht gesondert erwähnt werden.

Worauf ich hier hinaus will, ist folgendes: wer in seinem Leben erfolgreich sein will – ganz gleich, in welchem Bereich – der kommt nicht umhin, sich ein astrologisches und numerologisches Profil anzulegen. Dadurch lernt er sich besser kennen und kann sich somit viel versierter und passender orientieren. Gleichzeitig ist er in der Lage, bestimmte Unstimmigkeiten oder Schwächen auszugleichen – etwas, wozu der Unwissende niemals in der Lage wäre. Dieser wäre sich dessen gar nicht bewusst, und selbst wenn, dann würde er im Außen einen Schuldigen suchen, anstatt sich auf sich selbst zu besinnen und dort korrigierend einzuwirken.

Mir haben mein astrologisches und numerologisches Profil so sehr geholfen, mich selbst kennen zu lernen und mir bestimmte Aspekte aufzuzeigen, wo ich noch nachbessern darf, um mehr Harmonie und Erfolg in mein Leben zu bringen.

Wer also Astrologie und Numerologie ablehnt, lehnt sich letzten Endes selber ab, weil er dadurch nicht zu einem Wissen über sich selbst kommt. Wir leben von unserer Außenwelt nicht getrennt. “Wie oben, so unten”, “Wie innen, so außen”, heißt es in der Hermetik. Dass wir Sonne und Mond ausgesetzt sind, weiß jedes Kind. Dass sich das auf die Planeten ausdehnt, sollte nun mittlerweile auch hinreichend bekannt sein. Es liegt also am Einzelnen, sich damit zu befassen und somit zu mehr Einsichten über sein eigenes Wesen zu gelangen. So werden auch unterbewusste Neigungen ans Tageslicht gebracht, und so kann man auch hier korrigierend einschreiten.

All das führt zu mehr Harmonie und mehr Erfolg. Nur der Dummkopf tut so etwas ab – Argumente dagegen gibt es eh keine. Also, mach dich schlau und lass dir von Experten eine detaillierte Analyse anfertigen. Wenn du noch jung bist, wirst du über manches dort lächeln, aber wenn erst einmal ein paar Jahre vergangen sind und du zurück schaust, stellst du fest, wie sehr doch etliches vorprogrammiert war.

Dennoch hast du einen freien Willen, selbst wenn er sich in engen Bahnen befindet. Dir wird dadurch aber klar, wie sehr die Sterne dich in deinem Leben beeinflussen, und genau deshalb verdienen sie deine aufrichtige Beachtung und Betrachtung.

Astrologie und Numerologie sind nicht fatalistisch. Ganz im Gegenteil! Durch ein tieferes Wissen über dich selbst geben sie dir reichlich Handlungsfreiheit, denn sie dienen letztlich nur dazu, dein Bewusstsein zu erweitern. Damit kannst du dann wieder ganz anders auf Situationen eingehen, vor allem dann, wenn du zuvor ein negatives und somit lebenswidriges Verhalten an den Tag gelegt hast, das dir und deinem Erfolg nicht dienlich war. So gleichst du Schwächen aus und stärkst deine Stärken. Welche Auswirkungen das im Leben hat, das muss ich dir nicht erzählen – das kannst du dir sehr wohl selber vorstellen.

Also, ran an die Sternchen und Zahlen, und lass dich begeistern von dem, was vermeintlich “andere” allein dadurch über dich wissen und aussagen können, wenn sie dein Geburtsdatum kennen. Und auch anders herum passt der Schuh: Was du über andere aussagen kannst, wenn du deren Datum kennst. Das ist in Partnerschaften und im Beruf, d.h. überall dort, wo etwas erreicht werden soll, wo kommuniziert wird, wo Personen miteinander umgehen, von überaus großer Bedeutung.

Helmar Rudolph

Niemand erklärt spirituelle Konzepte so einfach und leicht verständlich wie Helmar. Als Autor von 4 Büchern bietet er jeder Alters- und Verständnisgruppe Einsicht in die Themen der bewussten Lebensgestaltung. Mit einer unnachahmlichen Klarheit hilft er Dir, Dein Leben in jeglicher Hinsicht erfolgreich zu gestalten.

Alle Beiträge von:Helmar Rudolph

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.